Top Dive Tipps

Tipps und Wissenswertes rund um das Thema Tauchen
Taucher am Beckenrand

Taucherkrankheit

Wenn die Rede von der Taucherkrankheit ist, bezeichnet das nicht etwa jemanden, der tauchsüchtig ist und nicht genug vom Unterwassersport bekommt.

Taucher Fitness und Tauchen

Fitness und Tauchen – Darum ist Fitness beim Tauchen wichtig!

Bei vielen Sportarten heißt es, dass eine gute Fitness vorausgesetzt wird. Das ist beim Tauchsport nicht anders. Doch was bedeutet das genau? Wo fängt eine gute Fitness an und warum ist sie denn so wichtig? Kurz zur Definition: Mit Fitness ist eine gesunde körperliche und auch geistige Verfassung gemeint.

Top Dive Magazin Dive4life Tauchen und Sauna

Keine gute Idee: Sauna nach dem Tauchen

Es klingt so verlockend: Nach dem Tauchgang erst einmal heiß duschen und dann in der Sauna entspannen. Dabei ist das keine gute Idee, wenn man noch lange Spaß am Tauchsport haben und gesund bleiben möchte. Denn Hitze verhält sich zu Mikrobläschen […]

Top Dive Magazin Wann sollte man nicht Tauchen

Wann sollte man nicht tauchen?

Jeder Tauchgang ist ein ganz besonderes, individuelles Erlebnis, das einem viel Freude und großen Spaß bringt – solange es keine Komplikationen gibt. Wie bei jedem Sport kann man nie zu hundert Prozent sicher gehen, dass keine Unfälle passieren. Egal wie gut man sich vorbereitet und aufpasst. Allerdings ist es gerade beim Tauchen extrem wichtig für seine eigene Gesundheit vorher sicherzugehen, dass man in der richtigen physischen und auch psychischen Verfassung ist, einen Tauchgang zu unternehmen.

Top Dive Magazin Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Tauch­taug­lich­keits­unter­suchung: Der Taucher-TÜV

Die Tauchtauglichkeitsuntersuchung ist eine Art TÜV für Unterwasserfreunde. Statt Plakette aufs Nummernschild gibt’s einen Stempel aufs Attest. Der medizinische Check dient der eigenen Sicherheit. Denn nur wer gesund ist, sollte abtauchen. Das gilt auch für Besucher des Tauchcenters Dive4Life.

Top Dive Tauchzeichen

Kommuni­kation unter Wasser

Wer kennt solche Alltagssituationen nicht? Beim Spazieren, Einkaufen oder auf dem Weg zur Arbeit begegnet man Leuten, die man mehr oder auch weniger gut kennt. Zur Begrüßung hebt man schon automatisch die Hand und winkt ihnen zur Begrüßung zu und in der Regel wird das Winken erwidert. Wird man gefragt, wie es läuft oder wie es einem geht, kann man ein „Gut“ oder „Okay“ dadurch hervorheben, indem man den Daumen nach oben zeigt – beim Gegenteil zeigt der Daumen dabei nach unten. Diese von klein auf erlernten, alltäglichen Gesten oder auch Sichtzeichen werden oftmals sogar international erkannt und verstanden. Es ist bis auf einige Ausnahmen ausgeschlossen, dass es bei Verwendung dieser Signale zu Missverständnissen kommt – außer man befindet sich unter Wasser.

Top Dive Magazin Tauchen und Ohrenentzuendung

Jetzt wird’s schmalzig: Tipps gegen Ohren­entzündung

Zustände, die mit -itis enden, sind meist eines: schmerzhaft. So ist das auch mit der Otitis Externa, der Entzündung der äußeren Gehörgänge. Für Taucher besonders ärgerlich: Tun die Ohren weh, sind deren Träger zu Trockenheit verdammt. Weitere Tauchgänge sind dann […]

Top Dive Magazin Fotografieren - Wie es richtig geht

Fotogra­fieren, wie geht es richtig?

Liebe Mittaucher, stellen Sie sich bitte einmal folgendes Szenario vor: Ein normaler Tag. Sie sind ganz entspannt zuhause und machen dort, was sie zuhause auch immer so machen mögen. Vielleicht putzen Sie gerade, oder Essen, oder, oder… Auf einmal erscheint, wie aus dem Nichts, ein Meter-großes Geschöpf vor ihrem Fenster. Die Luft bebt und es donnert […]