Top Dive Tauchlocations

Wir berichten über die besten Tauchlocations

Beliebte Tauchspots in Baden-Württemberg

Tauchen im Bodensee steht bei vielen Wassersportfans ganz oben auf der To-do-Liste. Das drittgrößte Bundesland Deutschlands hat Tauchsport-Begeisterten aber noch viel mehr zu bieten als die vielfältigen Unterwasserlandschaften des 536 km² großen Binnengewässers. Über 150 Tauchspots warten darauf, bei einem Dive von dir entdeckt zu werden. Diese fünf Plätze gelten in der Community als besonders beliebt.

Beliebte Tauchspots im Saarland

Wenn du im Saarland tauchen möchtest, ist die Auswahl an geeigneten Plätzen nicht gerade berauschend. So sind die meisten Tauchschulen in der Region dazu übergegangen, bei ihren Ausflügen Gewässer im benachbarten Bundesland oder in Luxemburg anzusteuern. Dennoch finden sich auch im kleinsten der deutschen Flächenländer sehenswerte Tauchspots. Welche das sind und was sie zu bieten haben, liest du in diesem Artikel.

Tauchen in Deutschland: Beliebte Tauchspots in Bayern

Tauchen in den bayerischen Seen ist ein Erlebnis, das du nicht versäumen solltest. Eine vielfältige Fischfauna, ausgezeichnete Sichtweiten und imposante Felsformationen bieten alles, was das Taucherherz begehrt. Zur richtigen Jahreszeit kannst du dich in den Gebirgs-Gewässern außerdem beim Eistauchen vergnügen. Das wissen auch immer mehr Tauch-Fans aus aller Welt zu schätzen. Welche Spots die beliebtesten sind, erfährst du in diesem Artikel.

Nordhusia – Tauchen nach einer versunkenen Stadt

In Nordhausen (Nord-Thüringen) lädt eine Seenlandschaft zum Wassersport ein. Nicht nur im Hinblick auf das anstehende Top- Dive Event am zweiten Septemberwochenende dies Jahr, sondern auch wegen des Tauchspots dessen Team und Lokation höchst professionell aufgestellt ist, berichten wir euch vom Sundhäuser See in Nordhausen.

Werbellinsee, Tauchplatz Altes Hotel

Wenn wir am Westufer des brandenburgischen Werbellinsees entlangfahren, erreichen wir nicht weit vor Joachimsthal den Tauchplatz Altes Hotel. Dort ragen westlich der Straße zwei alte Fachwerkhäuser aus dem Nadelwald auf, zwischen denen eine Art verfallene Plattenbauten-Kneipe steht. Dicht am See zieht sich eine lange Liegewiese hin, und ein paar Parkplätze gibt es auch. Am Südende des Bade- und Tauchplatzes steht eine Biwak-Hütte, an die diverse Flossen genagelt wurden.

Sorpesee

Das Sauerland bietet viele Möglichkeiten „abzutauchen“. Eine davon ist der Sorpesee. Egal ob für einen Spaßtauchgang oder zur Ausbildung. Unabhängig von Sommer oder Winter ist das Gewässer zu jeder Jahreszeit einen Tauchgang wert. Insbesondere durch seine zwei jahreszeitabhängigen Tauchplätze.

Meeting mit den Prelle-Schleien

Ganz langsam steigt die Wassertemperatur im Steinbruchsee. Bald werden die Schleien wieder zu sehen sein. Die goldgrünen kompakten Fische, die so einen leichten Messingglanz auf ihren Schuppen tragen, sind sehr beweglich und manövrieren raffiniert.

Heimische Gewässer

Die Meisten von uns wohnen weit weg vom Meer und es ist ihnen nicht möglich dort, außer im Urlaub, tauchen zu gehen. Jedoch gibt es auch in unserer Nähe schöne Tauchplätze, hier meist mit Süßwasser. Die Rede ist von Seen, Steinbrüchen, Bergwerken, etc.  Unsere Süßwasser-Gewässer bieten Lebensraum für Tiere und Pflanzen und Lebensqualität für uns.

Tauchen im Cospudener See

Wenn man schon nichts machen kann während Corona, dann will man wenigstens etwas sehen! Nach diesem Motto sind wir mit dem Auto Richtung Leipzig aufgebrochen, um die Neuseenlandschaft zu erkunden.

Der Nordstrand

Wer als Taucher im Sommer an den Nordstrand in Erfurt fährt, einer ehemaligen Kiesgrube, ist dort vielleicht nicht gleich „aus dem Häuschen“.

Tauchen, feiern, Spaß haben am und im Steinbruchsee Giegenstein

Wir schweben in etwa drei Meter Tiefe am Rand des kleinen Gewässers entlang. Jetzt, Anfang Dezember, beträgt die Sichtweite vielleicht fünf Meter. Genug, um uns an den Felsformationen, an dem wilden Durcheinander von ins Wasser gestürzten Bäumen oder an den Plötzen und Barschen ringsum zu erfreuen.

Beliebteste Tauchspots Pazifik

Als größter Ozean der Welt bietet der Pazifik Tauchbegeisterten eine riesige Auswahl an Tauchspots mit wunderschönen Unterwasserwelten und faszinierenden Meeresbewohnern.

Taucher unterwasser am Beton Fundament

Mein See in Wuppertal

Nun ja, um es gleich vorweg zu nehmen, der See liegt ein paar Minuten von Wuppertal entfernt in Radevormwald. Die Tauchbasis (Tauchen und Freizeit) stammt jedoch aus Wuppertal und ich denke, es lässt sich darüber streiten.

Winteranfang im Haustein

Wenn die Blätter fallen, kann es am Haustein-See in Obersteina rau werden. Wer bis hierhin noch im Nassanzug tauchte, überzeugt sich nun rasch von den Qualitäten eines Trockis.

Top Dive Magazin Löbejün

Die Zeit drängt – Tauchdestination in Gefahr

Eigentlich soll an dieser Stelle ein Reisebericht über Südafrika stehen. Aber an einem der beliebtesten Tauchgewässer in Mitteldeutschland steht sprichwörtlich der Bagger vor der Haustür. Ca. 15km nördlich von Halle (Saale) befinden sich die Steinbrüche von Löbejün. Die Taucherkessel von Löbejün sind eine Legende und ohne Zweifel eines der schönsten Klarwasser-Tauchziele MITTELDEUTSCHLANDs.

Top Dive Magazin Sauertalsperre Umgebung

Heimisches Gewässer: Die Sauertalsperre

Die Sauertalsperre liegt im Nord-Westen von Luxemburg nahe der Grenze zu Belgien, mit einer gesamtfläche von ca.4 Quadratkilometer. Mit einer Maximaltiefe von 32m ist die Sicht je nach Jahreszeit zwischen zwei bis acht Meter.

Top Dive Wuppertalsperre

Wuppertal­sperre – unser Tauchrevier

Die Wuppertalsperre ist eine idyllisch gelegene Talsperre zwischen Remscheid und Radevormwald. Auf dem Gelände an der Kräwinklerbrücke sind neben dem Tauchen auch weitere Freizeitaktivitäten für die ganze Familie (Tretbootverleih, große Spielwiese, Grillen, Radfahren, usw.) möglich. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Top Dive Gammel Albo

Tipp für einen Wochenend-Trip oder mehr: Gammel Albo in Dänemark

Vor ca. 35 Jahren war der verschlafene kleine Campingplatz Gammel Albo in Dänemark noch ein Geheimtipp für norddeutsche Taucher und wurde vor allem von Gästen aus Schleswig Holstein und Hamburg für Wochenend-Trips besucht. Damals war die Infrastruktur noch bescheiden, hat sich dies nach der Übernahme durch die heutigen Besitzer Ketti und Klaus Hansen deutlich geändert.

Top Dive Magazin Steinbrueche

Steinbrüche

Wenn gelbe Flecken die Lausitz säumen, also der Raps in voller Blühte steht, wenn die prallen Rhododendronbüsche in ihrer bunten Vielfalt blühen und im Wasser die Kaulquappen zappeln, dann ist der Frühling bei uns eingekehrt . Das Wasser der Westlausitzer […]